Kontakt

Schlafstörungen? Da sind wir hellwach – seit 1993. Für eine gesicherte Diagnosestellung bitten wir die Patienten, bei uns im Schlaflabor zu übernachten. Schlafstörungen und Tagesmüdigkeit können viele Gesichter haben. Periodische Beinbewegungen, Schlafapnoe oder Hypersomnie bedarf es genau zu diagnostizieren und anschließend gezielt zu therapieren

Sie fragen sich jetzt sicher: Was wird im Schlaflabor gemacht? Hier finden Sie Erklärungen und praktische Hinweise. Dann läuft die Untersuchung sozusagen “wie im Schlaf”.

Zwei Termine für ein Ziel: gesunder Schlaf

Über Ein- und Durchschlafstörungen unterhalten wir uns zunächst in unserer Schlafsprechstunde. Haben wir den Verdacht auf eine Schlafapnoe, laden wir Sie in unser Schlaflabor nach Blaubeuren ein.

Sie verbringen in der Regel eine “Diagnostik-Nacht” und eine “Therapie-Nacht” bei uns im Schlaflabor.

So sieht der Ablauf aus:

  • Ihr behandelnder Arzt, oder Sie selbst melden sich bei uns im Schlaflabor mit dem Verdacht auf Schlafapnoe an.
  • Sie bekommen anschließend Post von uns mit Terminvorschlägen und weiteren Formularen.
  • Bitte füllen Sie alles vollständig aus und senden Sie die Formulare per Post oder Fax an uns zurück.
  • Die von uns vorgeschlagenen Termine müssen nun bestätigt werden. Können Sie diese nicht einhalten, dann sagen Sie uns bitte Bescheid – wir schlagen Ihnen neue Termine vor.
  • Zur ersten Übernachtung bringen Sie die ausgefüllten Formulare mit, die Sie mit der ersten Post von uns zugesandt bekommen haben.

Die Polygrafiemessung:
Das ambulante Schlaflabor

Schlafstörungen, krankhaftes Schnarchen oder Schlafapnoe – ist die Nachtruhe gestört, testen wir dies vorab mittels ambulantem Aufzeichnungsgerät. Das geben wir Ihnen für zuhause mit.

Dieses sogenannte Polygrafiegerät (PG) legen Sie nach Anleitung und Einweisung selbst abends, in Ihrer gewohnten Umgebung, an. Von uns programmiert schaltet sich das Gerät automatisch an und morgens wieder aus.

Aufgenommen werden ausschließlich die Atmung, das Schnarchen und der Puls. Manchmal werden auch der Herzrhythmus und die Muskelaktivität der Beine aufgezeichnet.

Nach Auswertung der Daten durch unser Schlaflaborteam kann nun der Verdacht auf Schlafapnoe gestellt oder ausgeschlossen werden, sogar schon mit einer Tendenz zum Schweregrad.

Schlafapnoe

Schlafapnoe wird so unterteilt

  • leicht-, mittel- oder schwergradig
  • obstruktiv oder zentral
  • in jeder Lage oder rückenlagebetont

Besteht der Verdacht auf Schlafapnoe, führen wir die Untersuchungen im Schlaflabor fort.

Ihr Termin im Schlaflabor: traumhaft unkompliziert

Der Ablauf im Schlaflabor kurz erklärt:

  • Nach einem leichten Abendessen bei Ihnen zu Hause kommen Sie zu uns ins Schlaflabor.
  • Wir begleiten Sie zu Ihrem Zimmer und nehmen aktuelle Daten für die Anamnese auf.
  • In der Diagnostiknacht platzieren wir für die Polysomnografie verschiedene Elektroden an Ihrem Kopf, dem Gesicht, Brust und Beinen. Dadurch werden Ihre Hirnströme, Atmung, Körperlage, Blutdruck, Schnarchgeräusche und Muskelarbeit der Beine und Arme aufgezeichnet. Ihre Bewegung ist nicht eingeschränkt. Sie können zum Beispiel aufstehen und zur Toilette gehen.
  • Die Sauerstoffsättigung des Bluts wird mittels einem Fingerclip gemessen.
  • Über eine Infrarotkamera, die während des Schlafes läuft, können Auffälligkeiten erkannt werden.
  • Vielleicht schlafen Sie weniger und unruhiger in der ungewohnten Umgebung. Für die Messungen ist es ausreichend.
  • Zwischen fünf und sechs Uhr morgens beenden der Nachtdienst die Messungen und entfernt die Elektroden.
  • Das speziell geschulte Schlaflaborteam beginnt um sechs Uhr mit der Auswertung aller Schlafaufzeichnungen.
  • Gegen sieben Uhr bringen wir Ihnen ein kleines Frühstück und Sie starten in Ruhe in den Tag.
  • Nach dem Frühstück sucht der zuständige Arzt oder die Ärztin Sie in Ihrem Zimmer auf, um mit Ihnen das Ergebnis und die weitere Behandlung zu besprechen.
  • Für den Fall, dass Sie zur Therapienacht bleiben, kommt das medizinische Fachpersonal für ein sogenanntes „Maskentraining“ auf Sie zu. Dabei testen wir, welche Art von Maske (Nasenpolstermaske, Nasenmaske oder Fullface-Maske) Ihnen am angenehmsten erscheint. Sie atmen damit circa 20 Minuten in Ruhe mit dem Überdruckgerät.

Auf Neues reagieren Menschen zunächst mit einem Gefühl der Unsicherheit – das ist natürlich und verständlich. Sagen Sie uns vor Ort, was Sie beschäftigt. Wir kümmern uns um Ihre Fragen, Sorgen und Ängste. Rund um die Uhr.

Sie erreichen das Schlaf- und Beatmungszentrum bequem mit dem eigenen Wagen. Im Parkhaus des Gesundheitszentrums können Sie Ihr Auto parken. Reisen Sie mit den öffentlichen Verkehrsmitteln an, sind Sie vom Blaubeurer Bahnhof nach circa 10 Minuten zu Fuß da.

Sie sind dauerhaft müde, schnarchen oder können nicht schlafen?

Im Schlaflabor klären wir die Ursachen ab. Vereinbaren Sie Ihren Termin für unsere Schlafsprechstunde unter 07344-9288970 oder schreiben Sie an schlaflabor@lungenzentrum-ulm.de – wir beraten Sie gerne.

Jetzt Anrufen

WICHTIG

Sehr geehrte/r Patient/in,

seit dem 20.09.21 gilt auch in unserer Praxis, zum Schutze aller Patient*innen, die 3G-Regelung.

Nehmen Sie nur mit einem der folgenden Nachweise Ihren Termin bei uns wahr:

  • vollständigem Impfnachweis
  • Nachweis der Genesung
  • Negativem Schnelltest (max. 24 Stunden)

Weitere Infos finden Sie hier

Vielen Dank für Ihre Mithilfe