Kontakt

Sie leiden unter Asthma Bronchiale und wollen in der freien Natur wirklich frei sein?
Dann sollten Sie die Auslöser kennen. Wir testen Sie im Lungenzentrum Ulm.

So läuft eine allergische Reaktion ab:

  • Das Allergen, zum Beispiel Blütenpollen, kommt in Kontakt mit Haut oder Schleimhaut.
  • Kleine Eiweißverbindungen lösen sich, dringen in die Haut und docken dort an Immunglobulin-E-Antikörper an.
  • Die Antikörper sind mit einer sogenannten Mastzelle verbunden. Die Mastzelle speichert den Botenstoff Histamin sowie andere Entzündungsbotenstoffe.
  • Das Allergen veranlasst die Mastzelle, das Histamin sowie die Entzündungsbotenstoffe auszuschütten.
  • Die Schleimhaut schwillt an, juckt und es bildet sich Sekret.

 

Auslöser für allergische Erkrankungen der Atemwege

Als Lungenfachärzte kümmern wir uns um allergische Erkrankungen der Atemwege. Ihre Nase läuft? Sie husten und haben Atemnot? Wir wollen herausfinden, welche Auslöser für Ihre Beschwerden verantwortlich sind.

Leiden andere Familienangehörige unter Heuschnupfen oder Asthma Bronchiale? Die Anfälligkeit für allergisches Asthma ist häufig genetisch bedingt. Betroffene entwickeln typische Symptome bereits in der Kindheit und Jugend.

Diese Allergene können der Grund für Ihr Niesen und Husten sein:

  • Hausstaubmilben,
  • Schimmelpilze,
  • Tierhaare,
  • Blüten- und Gräserpollen,
  • Nahrungsmittel.
  • Ihre eigenen Beobachtungen kombinieren wir mit unseren Tests.

Allergietest: über die Haut oder das Blut

Gegen allergische Atemwegserkrankungen hilft: Allergene vermeiden! Die kennen Sie nach den Tests und stellen Ihren Alltag darauf ein. Wir planen mit Ihnen die Therapie.

Nicht erkannte Allergien können sich zu Asthma entwickeln. Frühe und gezielte Behandlungen stoppen schwere Krankheitsverläufe – das ist unser Ziel!

Tests

Der Hauttest, auch Pricktest genannt:
Wir wählen Stoffe, die häufig Allergien auslösen – zum Beispiel Gräser. Einen Tropfen setzen wir auf die Haut des Innenarms und ritzen die oberste Hautschicht ganz leicht an. Keine Sorge: Das ist nicht schmerzhaft. Reagieren Sie auf ein Allergen, tritt eine kleine Schwellung auf, die unterschiedlich bemessen wird. Den Grad der Hautreaktion können wir bereits nach 10 Minuten auswerten.

Der Bluttest, auch RAST genannt:
Wir nehmen Ihnen etwas Blut ab und untersuchen, ob Immunglobulin E-Antikörper vorhanden sind. So können wir eine Allergie zweifelsfrei diagnostizieren oder auch ausschließen. Vielleicht liegt eine Sensibilisierung als Vorstufe einer Allergie vor.

Gut vorbereitet zum Allergietest

Nehmen Sie Medikamente?
Dann teilen Sie uns diese bitte mit. Bestimmte Medikamente sollten vor den Tests nicht eingenommen werden. Sie würden das Bild verzerren. Wir geben Ihnen dazu Auskunft.

Haben Sie Haustiere?
Bitte sagen Sie das am Tag der Untersuchung. Wir berücksichtigen das ebenfalls.

Allergietest im Lungenzentrum Ulm:

Vereinbaren Sie einen Termin 0731.967940 oder schreiben Sie an praxis@lungenzentrum-ulm.de – wir beraten Sie gerne.

Direkt anrufen
++ WICHTIGE INFORMATIONEN ++
22.12.2020 00:00 Sprechstunden

Pneumologische Sprechstunde:
24.12.20 von 07:30 – 12:00 Uhr
31.12.20 von 07:30 – 12:00 Uhr

Infektsprechstunde:
24.12.20 von 12:00 – 14:00 Uhr
25.12.20 von 10:00 – 12:00 Uhr
26.12.20 von 10:00 – 12:00 Uhr
27.12.20 von 10:00 – 12:00 Uhr
31.12.20 von 12:00 – 14:00 Uhr
02.01.21 von 10:00 – 12:00 Uhr


13.11.2020 09:00 Update

COVID-19-Sprechstunde sowie -Tests finden nach vorheriger telefonischer Anmeldung in unseren Räumlichkeiten im UG (Tiefgarage) der Olgastraße 83 statt.

Bitte betreten Sie bei Verdacht auf, oder bestätigter COVID-19 Infektion NICHT das Hauptgebäude, den Aufzug oder das Treppenhaus der Olgastraße 83. Kommen Sie direkt über die Bessererstraße zum Eingang Tiefgarage und folgen Sie den Schildern.

Es wird zusätzlich die Möglichkeit von Abstrichen direkt im Auto eingerichtet. Patienten/-innen können mit Ihrem PKW direkt in die Tiefgarage der Olgastraße 83 fahren und der Ausschilderung folgen. So können Sie sich, ohne Kontakt zu Risiko- oder gesunden Patienten, bei uns testen lassen.

Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe.

Stellungnahme Alltagsmaske
Gerade bei Patienten mit Atemwegserkrankungen ist der Schutz der Atemwege wichtig, um eine Atemwegsinfektion zu vermeiden. Auch bei bestehender Einschränkung der Lungenfunktion sollte es
möglich sein, sich an einen Mundschutz zu gewöhnen. Wir können Ihnen für den Fall, dass es nicht möglich ist den Mundschutz regelmäßig zu tragen, ein Attest (kostenpflichtig) ausstellen, weisen aber nochmals darauf hin, dass wir dringend empfehlen, den Mundschutz zu tragen sowie auch die weiteren Sicherheitsmaßnahmen, insbesondere den Abstand und die Handhygiene einzuhalten.

Bitte beachten Sie dazu auch die Stellungnahme des Berufsverbandes der Pneumologen (Stellungnahme BdP).

Unser Raucherentwöhnungsinformationsabend sowie alle anderen angebotenen Schulungen finden im Dezember nicht statt. Ab Januar sind alle Schulungen regulär unter Einhaltung der Hygieneregeln geplant.

Sie möchten sich gegen Grippe impfen lassen?
Wir stellen Ihnen auf Wunsch ein Rezept über die Grippeschutzimpfung aus. Nach Einreichung des Rezeptes und Abholung des verfügbaren Impfstoffes aus der Apotheke Ihrer Wahl, vereinbaren Sie direkt mit uns einen Termin zur Impfung.


23.06.2020 10:30 Aktuelle Termininformationen

Wenn Sie den Verdacht haben, sich mit SARS-CoV-2 angesteckt zu haben, suchen Sie die ausgeschriebenen Anlaufstellen auf (Info unter 116 117) und rufen Sie bitte IMMER vorher in den empfohlenen Praxen an.

WICHTIGE HINWEISE ZU IHREM TERMIN:

• Bitte kommen Sie nicht deutlich früher zu Ihrem Termin. So verhindern wir einen “Patienten- Stau” vor unserer Tür.
• Betreten Sie das LZU und das Schlaflabor Blaubeuren nur mit Mundschutz. Ein Schal oder ein Tuch genügen auch, um Mund und Nase zu bedecken.
• Die Ärzte arbeiten in Schichten. Es kann sein, dass Ihr bisher behandelnde Arzt durch einen internen Arzt des Lungenzentrums vertreten wird.


COVID-19 Schliessen